Berlin tanzt in Clärchens Ballhaus – 100 Jahre Vergnügen

Berlin tanzt in Clärchens Ballhaus – 100 Jahre Vergnügen

Foto: Clärchens Ballhaus

Wir lieben das Clärchens Ballhaus! Hier kann man zu jeder Jahreszeit leckeres Essen genießen und hat dabei eine große Auswahl – von leichten Suppen und Salaten, bis zu typisch deutschen Buletten oder auch eine der schmackhaften Pizzen – hier hat man die Qual der Wahl. Im Sommer genießt man sein Bier draußen im Biergarten, in einem geheimnisvollen Ambiente zwischen alten Gemäuern, denen man die vielen Jahre ansieht. Im Winter geht`s rein zum Speisen und zu unterschiedlichen Veranstaltungen in den berühmten Spiegelsaal – ein wunderschöner bejahrter Saal, verziert, wie der Name schon erahnen lässt, mit vielen Spiegeln rundherum.

Das Clärchens ist aber auch ein Ort der Tanzenden – es wird täglich das Tanzbein geschwungen und man kann in Kursen wie Standard, Salsa oder Tango auch selber aktiv werden.

Da das Haus so offensichtlich zu den älteren Gebäude unserer Stadt gehört (es gilt als eines der letzten erhaltenen Ballhäuser Berlins und wurde 1913 von der Familie Bühler gegründet) wollten wir mehr darüber erfahren und sind dabei auf das tolle Buch Berlin tanzt in Clärchens Ballhaus: 100 Jahre Vergnügen – eine Kulturgeschichte gestoßen. Das im Nicolai Verlag erschienene Buch ist von Marion Kiesow liebevoll verfasst und gestaltet worden. Hier wird die komplette Geschichte des Ballhauses behandelt, von ihren Anfängen bis in die heutige Zeit – und das alles mit wundervollen alten Fotografien, die einen nur begeistern können. Der Autorin merkt man die Leidenschaft und das Interesse an – und auch nachdem das Buch fertig ist, ist Marion Kiesow es noch nicht – sie bietet spannende Führungen an, bei denen man die Geschichte vor Ort erleben kann. Es gibt die Führung durch das Ballhaus mit anschließendem Kaffee & Kuchen und neuerdings auch in Kombination mit einem Streifzug durch die Auguststr., die viele Geschichten zu erzählen hat. Die Führungen finden je nach Verfügbarkeit des Saales sonntags statt.

Nach dem Klick stellen wir euch einige Bilder aus dem Buch vor und zeigen euch ein Video, das nach der Wende gedreht wurde und in dem man Clärchens Geschichte in auch bewegter Form anschauen kann.

Weiterlesen…

Tanzend durch Berlin

Tanzend durch Berlin

Kleine Mädchen träumen fast alle von einer Karriere als Ballerina, oder etwa nicht? Und auch mit dem Alter verschwindet der Traum nie ganz – zu schön ist die Vorstellung, sich galant im rosa Tutu durch die Räume bewegen zu können, mit den Beinen hoch in der Luft und die Arme schwingend wie ein Schwan seine Flügel…

Die Fotos von Fotograf Luca Migliore verkörpern diese Leichtigkeit einer Tänzerin, stellen diese aber in der urbanen Umgebung von Berlin dar – eine wie wir finden sehr gelungene Kombination. Hier kann man sich an den akrobatischen Positionen der Tänzerin erfreuen und gleichzeitig schöne Orte von Berlin erblicken, die viel Geschichte zu erzählen haben.

Nach dem Klick gibt’s die Fotos. Viel Spaß beim Träumen!

Weiterlesen…

The Berlin Experts: BLN.FM Radio

The Berlin Experts: BLN.FM Radio

Foto: Markus Werner

Nach einer Weile kommen wir wieder wieder zurück mit einer neuen Folge von unserer Serie The Berlin Experts. Hier stellen wir euch tolle Leute vor, die Experten auf ihrem Gebiet sind – zum Beispiel der Kunst, Mode, Musik, Nachtleben oder Publikationen. Wie ihr euch vielleicht erinnert haben wir bereits unter anderem Finding Berlinüberlin und Johann von der Circle Culture Gallery interviewt.

Nun möchten wir euch den Berliner Radiosender BLN.FM vorstellen. Gegründet 2009 ist das Ziel des Radiosenders ein unabhängiges Medienangebot mit dem Fokus auf elektronische Musik zu schaffen. Wenn ihr Lust auf dieses Genre habt, könnt ihr jederzeit und weltweit das Webradio aufrufen und die Musik genießen. Weiterhin führt BLN.FM ein eigenes Webmagazin, in dem  es Interviews, Features, Infos zum Berliner Stadtleben und der Gesellschaft sowie Film und Kunst zu lesen gibt. Unser Interview mit den Machern von BLN.FM gibt es nach dem Klick.

Weiterlesen…

Die Architektonische Seite Berlins

Die Architektonische Seite Berlins

Fotos: Sebastian Murrer

Berlin ist eine Oase der Möglichkeiten sich an den schönsten Orten toller Erlebnisse zu erfreuen. Aber auch rein optisch gibt unsere Stadt viel her und architektonische Schönheiten, oder nennen wir es lieber sehr interessante Gebäude, gibt es auch massenweise zu bewundern. Die Häuser sind bunt, modern, alt, morbide, verrückt und einfach sehenswert. Wir haben uns die Arbeiten vom Berliner Fotografen Sebastian Murrer näher angeschaut und sind dabei auf viele bewundernswerte Bauwerke gestoßen, denen wir sonst vielleicht nicht so viel Aufmerksamkeit geschenkt hätten.

Nach dem Klick gibt’s welche, die wir besonders interessant fanden. Haltet immer die Augen auf, dann werdet ihr bestimmt noch mehr entdecken! Mehr Arbeiten von Sebastian gibt es hier zu sehen.

Weiterlesen…

Gewinnt Tickets für die Berlin Alternative Fashion Week 2015

Gewinnt Tickets für die Berlin Alternative Fashion Week 2015

Re-cycle Collection

Es ist wieder soweit – eine spannende Woche steht uns bevor mit der Berlin Alternative Fashion Week. Eine Woche mit vielen coolen Partys und Catwalks, die sich mal von einer anderen Seite zeigen. Hier bekommen junge Designer die Chance ihre Mode zu pränsentieren und der Kreativität sind hierbei keine Grenzen gesetzt, im Gegenteil, je ausgefallener und verrückter die Designs sind, desto mehr erfreut es das Zuschauerherz. In dieser Woche verschmelzen Musik, Kunst und Mode zu einem alternativen Konzept, es geht um Freiheit, Geschlechterrollen und eine neue Identitätsildung. Viele Designer bieten innovative, nachhaltige Arbeiten an – und das ist eine tolle Möglichkeit für die jungen Teilnehmer in ihrer Sache gefördert zu werden und gleichzeitig frei in ihrer Entwicklung und Kreativität bleiben zu können.

Die Berlin Alternative Fashion Week findet nun zum dritten Mal in Berlin statt – am 23. geht’s los und endet am 27. September 2015. Die Präsentationen finden im Postbahnhof statt, die Opening Party ist im Maze und gemeinsame Sache wird mit Apollo.tv am Sonntag gemacht – es gibt Kurzfilme und Dokumentationen zu sehen.

Wir hatten schon die letzten Male viel Spaß dabei und haben tolle neue Designer entdeckt – wir sind überzeugt, dass das Konzept auch diesmal wieder Spannung bringen wird!

Nach dem Klick gibt’s den Teaser von Apollo.tv und eine Vorschau auf die Designer – außerdem könnt ihr Tickets gewinnen!

Weiterlesen…

Ein Guide für Zehlendorf, Dahlem und Wannsee

Ein Guide für Zehlendorf, Dahlem und Wannsee

Foto: I. Haas, Botanischer Garten

Wir wissen, ihr seid Großstadtkinder und liebt Berlin für seine coolen Bezirke, die hippen Menschen, das große Treiben im Café neben an. Aber wie wäre es mit ein bisschen Erholung, einfach Stille um einen herum und einen schönen Ausflug mit der Familie? Für Touristen nicht unbedingt die erste Anlaufstelle, bieten Zehlendorf, Dahlem und Wannsee aber sehr viele schöne Plätze, die man in seiner Freizeit unbedingt mal aufsuchen sollte. Wir haben euch einen kleinen Guide für euren nächsten Ausflug erstellt, nach dem Klick erfahrt ihr mehr.

Weiterlesen…

Translantics – Die Neue Künstler Webserie aus Berlin

Translantics – Die Neue Künstler Webserie aus Berlin

Foto: Britta Thie, Translantics

Translantics ist eine neue Webserie, die von der Schirn Kunsthalle und ZDF in Kooperation mit ARTE Creative produziert wird und die meiste Zeit in Berlin oder Frankfurt spielt.

Produzentin des Filmes ist die Künstlerin Britta Thie, die auch die Hauptrolle in der Webserie übernimmt. Sie und ihre zwei besten Freundinnen erleben viele unterschiedliche Situationen, die der ein oder andere vielleicht kennt – hier wird das aktuelle Geschehen kritisch durchleuchtet. Die Freundinnen treffen viele Leute, Freunde, aber auch Feinde. Der Film behandelt die Schnelligkeit des Lebens, den steten Wechsel zwischen Sprachen, Städten, Lebensphasen und Jobs unserer Generation. Man spürt den Verlust echter Intimität, denn “Emotionen, Zuneigung und Ideen werden zu Produkten auf einem unersättlichen Marktplatz“…

Weiterlesen…

Berlin Montag Morgen – Nach einer langen Partynacht

Berlin Montag Morgen – Nach einer langen Partynacht

Fotos: Moritz Jekat

Der erste Tag einer neuen Woche steht in den Startlöchern. Wenn andere noch im Bett liegen, um sich für den ersten Arbeitstag der Woche ihren Schlaf zu holen, kommen andere gerade nach einer durchfeierten Nacht, die bis in die Morgenstunden andauerte, aus dem Club getorkelt.

Der Berliner Fotograf Moritz Jekat hat sich über zwei Jahre hinweg immer Montag morgens um 6 Uhr auf die Straßen begeben und junge Leute fotografiert, die wenige Momente zuvor noch im Berghain, Kater, Golden Gate, Renate oder About Blank getanzt haben und so die letzten Stunden ihres Wochenendes genossen haben.

Die Strecke mit müden, aber gut gelaunten und größtenteils erstaunlich fit aussehenden jungen Leuten gibt’s nach dem Klick.

Weiterlesen…

14 Ausstellungs-Highlights der Berlin Art Week

14 Ausstellungs-Highlights der Berlin Art Week

Toshihiko Mitsuya

Im September steht zum vierten Mal die Berlin Art Week an, die unsere Hauptstadt wieder in ein Mecca der Kunst verwandeln wird. Nationale und internationale Künstler beeindrucken mit ihren Werken und Performances, es gibt Führungen, Konzerte, Diskussionen, Künstlergespräche und Preisverleihungen. Los geht’s am 15. September mit zahlreichen Eröffnungen und abendlichen Veranstaltungen, am 20. September ist der letzte der Tag der Berliner Kunstwoche.

Was ihr nicht verpassen solltet erfahrt ihr nach dem Klick. Weiterlesen…

Lollapalooza – Von Chicago nach Berlin

Lollapalooza – Von Chicago nach Berlin

Deichkind

Ein international bekanntes Festival schlägt zum ersten Mal seine Zelte auf dem Berliner Flughafen Tempelhof auf – das Lollapalooza. Bekannt ist es schon aus Chile, Brasilien und Argentinien – angefangen hat’s in Chicago und das schon vor 28 Jahren.

Vom 12. – 13. September treten viele namenhafte Künstler wie Macklemore & Ryan Lewis, The Libertines und Muse sowie Berliner Lokalhelden wie Seeed, Deichkind und Beatsteaks bei schmackhaften Streetfood, Kunst aus aller Welt und vielen unterschiedlichen Möglichkeiten sich mit viel Spaß zu betätigen, auf.

Wir freuen uns schon riesig auf diese Auswahl an tollen Künstlern und vor allem auf den Mix aus unterschiedlichsten Musikrichtungen. Hier kann man abtanzen, mit Tränen in den Augen zu langsamen Beats schaukeln und eine schöne Zeit mit seinen Freunden genießen.

Seit das Berlin Festival nicht mehr in gewohnter Umgebung des Tempelhofer Flugfeldes stattfindet, ist es eine besondere Freude, dass wir wieder einen Blick in die Räumlichkeiten des ehemaligen Flughafens werfen können – wozu es sonst nicht mehr allzu viele Gelegenheiten gibt.

Nach dem Klick gibt’s mehr Infos zum Lollapalooza.

Weiterlesen…