Abschied von Angie: Ein Design in Ehren von Kanzlerin Angela Merkel

Abschied von Angie: Ein Design in Ehren von Kanzlerin Angela Merkel

Illustration: Guen Douglas.

Nach 16 Jahren im Amt ist unsere Bundeskanzlerin Angela Merkle vor wenigen Tagen von ihrem Amt zurückgetreten. Vor ihrem Ausscheiden aus dem Amt des deutschen Staatsoberhauptes gab es mehrere Fotos von ihr in sehr privater Umgebung, die viele Memes auslösten, wie z. B. das ikonische Foto von ihr mit einigen tropischen Vögeln im Vogelpark Marlow oder das kürzlich in der Zeitschrift Bunte erschienene Foto, das sie in legerer Kleidung mit ihrem Ehemann zeigt. Auf all diesen Fotos sieht sie wirklich glücklich und erleichtert aus, wahrscheinlich freut sie sich auf die Zeit, in der sie sich nicht mit den Trumps, Putins und Erdogans dieser Welt herumschlagen muss. Aus irgendeinem Grund scheint ihre Entlassung ins Privatleben die Stimmung unserer Zeit zu sein. Es braucht nicht viel, um sich vorzustellen, unter welchem Druck diese Frau gestanden haben muss.

Trotz ihrer Zugehörigkeit zu einer sehr konservativen und kapitalistischen Partei, die in den letzten Jahrzehnten jede Art von progressiven oder sozialen Bewegungen blockiert hat, war sie eine Ikone der liberalen Welt und weltweit geachtet. Für viele ist es ein Rätsel, warum sie überhaupt in dieser schrecklichen Partei war, und ihre internen Streitigkeiten mit ihren konservativeren männlichen Kollegen waren kein Geheimnis. Aber sie hat das alles überstanden und wegen ihrer sozialeren Politik in den letzten Jahren hatte sie sogar Wähler auf ihrer Seite, die dieses Jahr vielleicht grün oder rot gewählt hätten. In gewisser Weise war die Tatsache, dass sie in diesem Jahr nicht erneut kandidierte, eine Erleichterung für viele, die zwischen ihr und liberaleren/sozialen/umweltfreundlicheren Parteien hin- und hergerissen gewesen wären.

Wie viele Menschen hatte auch ich gemischte Gefühle ihr gegenüber. Ich mochte sie und respektierte sie, da sie immer ohne Ego handelte und man erkennen konnte, dass sie immer das Beste im Sinn hatte. Ich fand es beeindruckend, wie sie mit all diesen verrückten Anführern in der Welt umging und sie auf ihre Weise zum Schweigen brachte. Ich mochte auch ihren super trockenen Sinn für Humor, den man selten sieht (noch mehr die verschiedenen Parodien der BBC, die es von ihr gibt und die so ziemlich ihre ganz eigene Version von ihr sind). Aber ich hätte auch nie für sie oder ihre Partei gestimmt, weil sie für viele schlechte Dinge in dieser Welt stehen und ihre Politik insbesondere nicht zugunsten von LGBTQ und Immigranten war.

Die Tätowiererin und Illustratorin Guen Douglas teilt meine Gefühle über sie und fühlte sich durch ihren Weggang inspiriert, ein kleines Tribut-Design zu kreieren, das uns wirklich gefällt und die verschiedenen Seiten von Angela Merkle zeigt: Das verrückte Vogelfoto, ihr berühmtes stirnrunzelndes Gesicht und eine Smiley-Version, die wahrscheinlich diejenige sein wird, mit der wir uns an sie erinnern werden. Es ist als T-Shirt und Pullover in Babyblau erhältlich und ich bin mir sicher, dass es das Weihnachtsgeschenk der Saison sein wird (nur als Vorbestellung, da die Lieferung irgendwann im Januar erfolgt).

 

 

“Ob man ihre Politik liebt oder hasst, in ihrer Amtszeit hat sie sich über politische Gräben hinweggesetzt und ist zu einer Ikone auf der ganzen Welt geworden”, erklärt Guen. “Ich wollte ein T-Shirt für mich selbst, um ihrer Amtszeit zu gedenken, vor allem nach den letzten zwei Jahren, in denen ich in einer Pandemie lebte. Ihre direkte Art und ihr mütterlicher Tonfall haben meine Ängste mehr als einmal besänftigt, und ich dachte, dass es einigen von Ihnen vielleicht genauso geht. Obwohl ich nicht in allem mit ihr übereinstimme, habe ich Respekt vor ihrer Integrität, ihrem Mitgefühl und ihrer Fähigkeit, Fehler einzugestehen – eine unglaublich seltene Eigenschaft in der Politik heutzutage. Hier ist sie also! Meine Ode an Mutti Merkel, Deutschlands widerspenstige feministische Ikone, in Blau mit einer Anspielung auf altes ostdeutsches Design”.

Wir könnten nicht mehr zustimmen. Und wir lieben diese Hommage an unsere scheidende Kanzlerin!

 

Wonderpieces: Feministische Puzzle aus Berlin

Wonderpieces: Feministische Puzzle aus Berlin

Die Zeit des Schenkens rückt näher und wir alle sind auf der Suche nach lustigen und nachhaltig produzierten Geschenken für Freunde und Familie. Wonderpieces, die neue Puzzle-Kollektion des Verlags Familiar Faces aus Berlin, könnte genau das sein, wonach ihr sucht!

Die Idee für diese innovative Puzzle-Kollektion stammt von Marie und Yvonn, den Gründerinnen von Familiar Faces. Die beiden Berlinerinnen sind dafür bekannt, Produkte zu kreieren, die die ganze Familie zusammenbringen, angefangen bei individuell gestalteten Kinderbüchern. Jetzt wenden sich Familiar Faces an ein breiteres Publikum mit Puzzle-Designs, die Feminismus und Inklusivität feiern.

Weiterlesen…

Dieses Puzzle Hilft Euch, Berlin Neu Zu Entdecken

Dieses Puzzle Hilft Euch, Berlin Neu Zu Entdecken

Die sinkenden Corona-Vorschriften und das warme Wetter der letzten Monate haben uns die Möglichkeit gegeben, Berlin neu zu entdecken. Aber jetzt, wo die Herbstdüsternis über uns hereinbricht und der gefürchtete Berliner Winter bereits um die Ecke lauert, fühlt ihr euch vielleicht eher dazu geneigt, die Stadt von zu Hause aus neu zu entdecken. Und warum nicht mit einem schönen Puzzle?

Viele Berliner Kreative haben es geschafft, sich während der Pandemie etwas Erstaunliches einfallen zu lassen. So auch Magda Stadnik, eine aus Polen stammende Illustratorin und Designerin, die mit “we come in piece” ein wunderbares Berlin-Puzzle geschaffen hat.

Weiterlesen…

Diese Süße Berlinkarte Erinnert Uns an die Magie dieser Stadt

Diese Süße Berlinkarte Erinnert Uns an die Magie dieser Stadt

Schräg, seltsam, freakig, magisch, verspielt – ich denke, viele von uns, die in Berlin leben, können zustimmen, dass solche Worte perfekt einige der einzigartigen Persönlichkeiten beschreiben, die diese Stadt bewohnen. Dieses Gefühl wird auch von der 26-jährigen Künstlerin Olga Ivanova in ihrer Darstellung des Stadtplans von Berlin eingefangen.

Ivanovas alternativer Stadtplan ist bevölkert von geheimnisvollen kleinen Kreaturen, die sich überall in der Stadt vergnügen. Ich bin mir sicher, dass viele von uns beim Betrachten der Karte ihre eigenen Berlin-Abenteuer wiedererkennen, sei es in der Schlange vor dem Berghain, beim Kaffeetrinken mit einem Freund, beim Abhängen mit anderen Verrückten, die man gerade am Hermannplatz getroffen hat, oder beim Skaten auf dem Tempelhofer Feld.

Weiterlesen…

Eine Wörtliche Englische Übersetzung der Berliner U-Bahn-Karte

Eine Wörtliche Englische Übersetzung der Berliner U-Bahn-Karte

Jeder liebt es, Berlin durch das vertraute Raster seines dichten U-Bahn- und Zugnetzes zu betrachten. Wir haben es getan, um den Weg zu den billigsten Mieten zu finden, den dichtesten See oder den besten Burger – es gibt sogar eine Karte mit einem verbesserten Design, die euch besonders gut gefallen hat.

Jetzt haben wir etwas Neues gefunden, und wir denken, das wird euch gut gefallen. Es ist ein Berliner U-Bahn-Plan mit wörtlichen englischen Übersetzungen aller Bahnhöfe, die zu so witzigen Wortschöpfungen wie Seinfeld Plaza (Senefelder Platz), Janno Joke Bridge (Jannowitz Brücke), Shitbus Gate (Kottbusser Tor) oder Virgin Heather (Jungfernheide) führen.

Weiterlesen…

Berliner Utopie: Eine Optimistische Vision der Oberbaumbrücke

Berliner Utopie: Eine Optimistische Vision der Oberbaumbrücke

Heute möchten wir mit euch ein sehr optimistisches und fröhliches Kunstwerk teilen, von dem wir hoffen, dass es euren Tag ein wenig erhellen wird wie unseren.

Wir haben bereits vor einiger Zeit die Arbeit des portugiesischen Künstlers und Architekten Bruno Pinto da Cruz mit unserem Beitrag über seine ISOMATIC Serie und in unserem Guide über das portugiesische Leben in Berlin mit euch geteilt. Jetzt hat er ein großartiges neues Werk seiner lebhaften ISOMATIC Reihe zum Thema Berlin veröffentlicht, das ihr euch ansehen solltet.

Weiterlesen…

11 Großartige Queere Labels Unternehmen aus Berlin

11 Großartige Queere Labels Unternehmen aus Berlin

Die Unterstützung lokaler Unternehmen war schon immer eine Priorität bei iHeartBerlin, umso mehr, wenn sie von queer people geführt werden. In Zeiten einer anhaltenden globalen Pandemie ist dies natürlich noch wichtiger geworden. Deshalb freuen wir uns auf die Teilnahme am kommenden QUEER Market! Dort könnt ihr kreative Produkte von queeren Designern und Unternehmern in einer freundlichen Umgebung, in der alle aktuellen Sicherheits- und Gesundheitsvorkehrungen umgesetzt werden, entdecken.

Für diesen neuen Guide haben wir einige unserer bevorzugten lokalen queeren Geschäfte und Labels zusammengestellt. Sie alle werden am Sonntag, dem 26. Juli, Teil des Queer Market sein, aber es wird noch mehr Stände geben, die ihr an diesem Tag erkunden könnt! iHeartBerlin wird auch mit einem Stand vertreten sein und ihr werdet unsere Bücher und andere Produkte in die Hände bekommen können.

Weiterlesen…

Typische Bürohintergrundgeräusche für dein Home Office

Typische Bürohintergrundgeräusche für dein Home Office

Wie gefällt euch die vierte Woche im Home Office bisher? Es ist schrecklich ruhig, nicht wahr? Wer hätte gedacht, dass man von all den Dingen, die man an seinem Büro vermissen würden, ausgerechnet das alltägliche Auf und Ab der mehr oder weniger nervigen Kollegen und das Geräusch des Kopiergeräts vermissen würden. Aber es stimmt, zu Hause kann es so still sein, dass man irgendwann die Wände knacken hört. Was würdet ihr tun, um das völlig vorgetäuschte Lachen von Karen aus der Buchhaltung zu hören, das sie für euren nicht-so-lustigen Chef vortäuscht? Oder die nervigen passiv-aggressiven tiefen Atemzüge des IT-Mannes, der zum millionsten Mal den Computer eines anderen Kollegen repariert. Ah, was für eine Freude ein Tag im Büro sein kann, denkt ihr vielleicht, wenn ihr euren Kaffee schlürft und jemand anderem das Vergnügen eines typischen Bürohintergrundgeräusches bereitet.

Aber darauf müsst ihr nicht länger verzichten. Die Berliner Kreativagentur The Kids hat die perfekte Lösung gefunden: Eine einfach zu bedienende Website, die typische Büro-Hintergrundgeräusche in einer Endlosschleife generiert. Ihr könnt sogar die Anzahl der Mitarbeiter festlegen und bestimmte Objekte wie einen Wasserspender und eine Tischtennisplatte aktivieren. Ihr könnt es einfach selbst ausprobieren unter imissmyoffice.eu und den Play-Button in der linken unteren Ecke drücken. Ihr werdet nie wieder euer eigenes Büro vermissen müssen (zumindest nicht aus Mangel an Hintergrundgeräuschen).

Geschenke Verpacken im Berlin-Style

Geschenke Verpacken im Berlin-Style

Yasmin und ich haben uns gestern einen lustigen Nachmittag in der Blogfabrik gemacht und ein kleines Tutorial für euch vorbereitet, wie ihr eure Geschenke im “Berlin-Style” einpacken könnt. Nachdem wir euch letzte Woche ein paar Tipps für Geschenke gegeben haben, müsst ihr die natürlich auch noch kreativ einpacken. Also haben wir uns überlegt, welche Berlin-typischen Motive es gibt, die man gut als Geschenkpapier einsetzen kann. Natürlich darf dabei das BVG Muster aus der U-Bahn und das allseits beliebte Club Mate nicht fehlen! Viel Spaß mit unserem Berlin-Style Geschenkpapier!

Weiterlesen…

Rathaus – Ein Haus für Ratten

Rathaus – Ein Haus für Ratten

Ich liebe es wirklich, wenn ihr uns die lustigen Sachen schickt, die ihr in Berlin macht. Es gibt so viele süße und wilde Ideen und ich bin froh, dass wir einige davon hier veröffentlichen können. Eine der jüngsten Einreichungen stammt vom Berliner Designstudio Mikesian. Die Jungs hatten eine wirklich nette Art, ihr Projekt zu erklären, also möchte ich sie zitieren:

“Rathaus. Rat. House. Siehst du, was wir hier gemacht haben? Es ist vielleicht nicht so albern, wie es klingt. Im Englischen bedeutet das Wort Rat “Ratte”. Das brachte uns zum Nachdenken: Was wäre in Berlins immer prekärer werdender Wohnsituation, wenn auch die vergessensten Mitglieder der Gesellschaft eine Wohnung hätten? Sogar die mit Schwanz? Das ist also unser Abschiedsgeschenk an die Stadt – unser Rathaus. Häuser für Ratten. Wir hoffen, dass sie sich wie zu Hause fühlen.”

Weiterlesen…