11 Highlights die ihr nicht verpassen solltet beim Kultursommerfestival 2023

11 Highlights die ihr nicht verpassen solltet beim Kultursommerfestival 2023

Anzeige.

Am vergangenen Wochenende wurde das Kultursommerfestival 2023 mit nicht nur einer, sondern neun Veranstaltungen in der ganzen Stadt eröffnet. Die Eröffnung ist nur eine von rund 100 kulturellen Veranstaltungen, die bis zum Ende des Sommers am 3. September stattfinden werden – und zwar umsonst und draußen. Das Programm ist sehr vielfältig und umfasst Konzerte, Theateraufführungen, Performances, Ausstellungen, Installationen, Partys und vieles mehr.

Als Partner des diesjährigen Kultursommerfestivals hatten wir das Vergnügen, eine Liste mit Highlights aus dem Programm zu erstellen, um unseren Leser*innen eine Orientierung zu geben, welche der vielen Veranstaltungen sie auf keinen Fall verpassen sollten. Es ist für jeden etwas dabei, und zum Glück sind alle Veranstaltungen kostenlos und open air. Das wird ein ereignisreicher Sommer!

mehr lesen…

100 Events Umsonst und Draußen – Das Kultursommerfestival 2023

100 Events Umsonst und Draußen – Das Kultursommerfestival 2023

Anzeige.

Dieser Sommer wird großartig! Ich hab’s im Gefühl. Ok, zugegebenermaßen sind Sommer in Berlin ja in der Regel immer großartig. Aber irgendwie ist da etwas in der Luft. Alle sind in der Stimmung einfach die beste Zeit zu haben.

Wir freuen uns schon auf Besuche am See, Spaziergänge im Park, Freiluftkino, Open Air Partys, Abende am Kanal, Festivals und eine Menge Spaß. Und diesen Sommer gibt es auch richtig viel zu erleben. In großen Teilen verdanken wir das dem Kultursommerfestival, welches dieses Jahr bereits zum zweiten Mal stattfindet. Vom 24. Juni bis zum 3. September fasst das Festival ein sattes Programm von 100 Events zusammen. Wahrscheinlich ist es damit eins der größten Gemeinschaftsprojekt Berliner Kultureinrichtungen überhaupt.

mehr lesen…

Das Drama des Lebens: Im Gespräch mit der Berliner Choreografin Constanza Macras

Das Drama des Lebens: Im Gespräch mit der Berliner Choreografin Constanza Macras

Fotos: Frank R. Schröder. 

Constanza Macras ist eine der kreativen Seelen Berlins, die unsere Lieblingsstadt mit ihren Ideen und Impulsen bereichert. Sie wurde in Buenos Aires geboren und studierte Tanz und Modedesign, bevor eine gute Mischung aus Zufall und Zielsetzung sie nach Amsterdam, New York und schließlich nach Berlin führte. Im Jahr 2003 gründete sie die DorkyPark Company, ein interdisziplinäres Ensemble, das mit Tanz, Text, Live-Musik und Film arbeitet. In ihrem jüngsten Stück DRAMA, das im Januar Premiere feierte, erforscht eine Gruppe von Performer:innen die Grenzen des Bühnenraums im post-pandemischen Zeitalter und lotet die Beziehung zwischen realem Bühnenraum und virtuellen Netzwerken aus.

 Ich hatte die Gelegenheit, mit Constanza für iHeartBerlin über ihr neues Stück, ihr Leben und ihre Perspektiven in der Kunstszene zu sprechen.

Diese Woche könnt ihr sowohl DRAMA, als auch die letzte Produktion The Future an der Volksbühne erleben, am 22. und 23. Juni.

mehr lesen…

On bringt mehr Bewegung nach Berlin

On bringt mehr Bewegung nach Berlin

Anzeige. 

Berlin ist eine Stadt, die immer in Bewegung ist. Aber jetzt, wo der Frühling kommt und es wärmer wird, ist jeder in Aufbruchstimmung und wird aktiver – genau der richtige Zeitpunkt für die Movement Week Berlin – ein Sportprogramm, das von der Schweizer Sportbekleidungsmarke On in Zusammenarbeit mit dem Urban Sports Club initiiert wurde.

Bei der Movement Week Berlin geht es nicht nur um reinen Sport, sondern auch um Gemeinschaft, Zugang zu Sport, Motivation und Experimentierfreude. Ziel ist es, erfahrene Athletinnen und Athleten und Sportbegeisterte mit Neugierigen, die aktiver werden wollen, an einem Ort zusammenzubringen. Man muss in keiner Disziplin fortgeschritten sein, um mitmachen zu können.

mehr lesen…

Brave New Fashion: Das sind die Next Generation Designer aus Berlin

Brave New Fashion: Das sind die Next Generation Designer aus Berlin

Die Berliner Modeszene und die lokale Fashion Week sind in den letzten Jahren durch einige grundlegende Änderungen gegangen. Was wir am meisten daran schätzen: Sie hat den alten Schleier der Vergangenheit abgelegt und präsentiert sich in einem neuen Gewand. Mit neuen Formaten wie “Berlin Contemporary” und “Studio2Retail” versammelte sich im Januar all das, wofür unsere Fashionherzen wie verrückt schlagen: Ausnahmetalente aus Berlin, deren Kreationen uns überraschen, fesseln, umhauen und zum Träumen anregen. Glaubt uns: Wir hatten mehr als einen Moment, in dem wir dachten: “Moment, was passiert da gerade? Und passiert das wirklich im guten alten Berlin?”

Besonders sechs Labels haben unserer Ansicht nach das Potenzial, wahre Game Changer zu sein, die nicht nur Berlin durch ihre Arbeit prägen, sondern die Stadt auch wieder in den Riegen der internationalen Fashionszene etablieren. Was uns an ihnen am meisten beeindruckt, ist ihr Mut, mit Konventionen zu brechen und Mode neu zu denken. Sie sagen Oberflächlichkeiten adé und zelebrieren Handwerk, Individualität, Nachhaltigkeit und Diversity. Und ein ebenso neues und frisches Publikum feierte sie während der Berlin Fashion Week. Wir haben das Gefühl, dass sich Berlin in eine neue Ära katapultiert hat und unsere Lieblingsstadt endlich wieder zeigt, warum sie mit den großen Modemetropolen dieser Welt locker mithalten kann. 

mehr lesen…

Wie man einen Wald rettet – Rückblick Sustainable Listening  #2: Forest

Wie man einen Wald rettet – Rückblick Sustainable Listening #2: Forest

Wie viel vom deutschen Wald können wir noch retten? Auf diese Frage versuchen wir von iHeartBerlin gemeinsam mit der Staatsoper Berlin eine konstruktive Lösung zu finden. Ein Rückblick auf die Klimaperformance Sustainable Listening Anfang Januar in Text und Bildern. 

Der letzte Sommer galt als sogenannter Waldbrandsommer. Allein in diesem Jahr sind in ganz Deutschland fast 4300 Hektar Wald bei Großbränden vernichtet worden. Davon natürlich auch viele Hektar um Berlin, zum Beispiel im Berliner Grunewald, wo im August 2022 eine Sprengung vom Munition für die versehentliche Zerstörung von ca. 42 Hektar gesorgt hat.

mehr lesen…

Olympia Bukkakis Replay ist ein Stück Queerer Himmel

Olympia Bukkakis Replay ist ein Stück Queerer Himmel

Fotos: Frank R. Schröder. 

Als ich am Mittwochabend die Hauptbühne der Sopiensaele betrat und die drei umherwirbelnden Performer*innen von Olympia Bukkakis’ neuer Produktion “replay” sah in einer Kulisse aus seidig weißen und durchscheinenden Stoffen, die wie Wolken von der Decke hingen, dachte ich mir: Das muss eine queere Version des Himmels sein.

Das Stück wirft die Frage auf: Was würde passieren, wenn eine Drag Queen und zwei nicht-binäre Performer*innen das Steuer übernehmen würden? Es wäre eine Welt, in der Frauen wie Breonna Taylor und Mahsa Amini nie in Vergessenheit geraten würden. Eine Welt, in der Menschen mit unterschiedlichem Hintergrund in Harmonie voneinander lernen. In der lokale Dragqueens noch vor internationalen Popstars Anerkennung finden. Wo jemand jederzeit mit einer Britney-Performance um die Ecke kommen könnte. Wo Einfühlungsvermögen, Reflexion, Humor und Herzlichkeit mit Anmut praktiziert werden.

Klingt wie ein Stück vom Himmel, nicht wahr?

mehr lesen…

Drama, Baby! – Ein Berauschendes Neues Tanzstück von Constanza Macras

Drama, Baby! – Ein Berauschendes Neues Tanzstück von Constanza Macras

Fotos: Frank R. Schröder. 

Liebe iHeartBerlin-Leser:innen, es ist Zeit, sich Popcorn und Theaterbrille zu schnappen, denn die neueste Produktion an der Volksbühne Berlin bietet euch einen Platz in der ersten Reihe, wenn es um das Drama hinter dem Vorhang geht.

Constanza Macras, die Königin des Theater-Chaos, hat sich mit ihrem neuesten Meisterwerk DRAMA wieder einmal selbst übertroffen. Diese Aufführung ist nichts für diejenigen, die ein sauberes und aufgeräumtes Theater bevorzugen. Nein, es ist für alle, die für das Drama leben, sowohl auf als auch abseits der Bühne. Wenn ihr noch nie ein Stück von Macras gesehen habt, ist Drama vielleicht genau das Richtige für euch als Einstieg.

 

mehr lesen…

Eine Silvesterparty für Familien mit Kindern in The Playce

Eine Silvesterparty für Familien mit Kindern in The Playce

Anzeige. 

Silvester steht vor der Tür und alle sind ganz aufgeregt, denn es ist das erste Mal seit zwei Jahren, dass nach den verschiedenen Pandemie-Lockdowns wieder offizielle Partys und Veranstaltungen stattfinden. Wir freuen uns natürlich darauf, wieder in die Clubs zu gehen.

Aber es gibt eine kleine, aber feine Untergruppe, die Silvester leider wieder einmal zu Hause bleiben muss: Die Kinder! Und ist das nicht ungerecht? Silvester ist doch historisch gesehen eigentlich eine Sache für Erwachsene, oder? Die späte Stunde der Hauptveranstaltung, der Alkohol, die Böller, die Clubs – das sind alles nicht wirklich kinderfreundliche Dinge. Das ist wirklich ungerecht, denn Kinder spüren, dass es sich um ein besonderes Ereignis handelt, von dem viele von ihnen jedoch ausgeschlossen sind.

mehr lesen…

7 Großartige Kalender für 2023 von Berliner Künstler*innen

7 Großartige Kalender für 2023 von Berliner Künstler*innen

Das Ende des Jahres steht bevor. Nicht mehr lange und es machen sich die altbekannten Gefühle breit: ein bisschen Wehmut, ein Hauch Sehnsucht, aber vor allem die Vorfreude auf das neue Jahr. Es heißt ja nicht umsonst “Neues Jahr, neues Glück”, oder?

Und auch wenn ihr schon ganz viel davon in 2022 hattet, teilen wir doch bestimmt alle den Wunsch, in 2023 noch mehr davon zu haben. Sei es durch Reisen, Feiern, Treffen, Arbeit oder Zeit für sich. Nur den Überblick sollten wir bei all unseren Plänen nicht verlieren. Und was bietet sich dafür besser an, als die zauberhaften Kalender von Berliner Künstler:innen? Wir haben uns umgesehen und die Schönsten unter den Schönen für euch zusammengestellt. 

mehr lesen…